Update 30.05.2013

An den Anwalt von „Kievhelp“, welcher den Fall Pawelko übernommen hat, haben wir gestern einen Betrag von 150 € überwiesen. In dieser Summe sind 83€ Spenden enthalten, der Rest (67€ + 19€ Überweisunggebühr) wurde durch uns privat aufgebracht. Durch diesen Betrag wird die Akteneinsicht finanziert, nach welcher über das weitere Vorgehen entschieden wird.

Eine auf den Anwalt ausgestellte Vollmacht von Alexander Pawelko schaffte es erst kurze Zeit zuvor durch die Mühlen der Bürokratie zu gelangen. Über die Ergebnisse werden wir nach Erhalt berichten.

Wir bitten weiterhin unseren Spendenaufruf breit zu streuen!